«Tongasoa»
Von Wegen, Umwegen und Abwegen

Es geht ums Unterwegssein. Gehend, laufend, fahrend, fliegend, zu Fuss, auf dem Arbeitsweg, auf Spaziergängen, Wanderungen, Reisen. Dabei lässt sich vieles erleben und beobachten, über manches nachdenken, sinnieren, raisonnieren. Über Klänge zum Beispiel: Warum ist es so schwierig, die Geräusche eines Krans oder die Laute der Vögel zu beschreiben? Oder über Wolken, vielfältige Gebilde, physikalisch gesehen Ansammlungen feiner Wassertropfen oder Eisteilchen, darüber hinaus Wunderwerke der Ästhetik, der Einmaligkeit, der Wechselhaftigkeit, der Vergänglichkeit. Im Yellowstone-Nationalpark steht ein Kojote auf einer Anhöhe in lichtdurchfluteter Landschaft, blickt in die Ferne, versunken in eine Welt, zu der wir keinen Zugang haben. Seltsame Wesen bevölkern Madagaskar, die älteste Insel der Welt, Versuchslabor der Evolution: Giraffenhalskäfer, Chamäleons, Blattschwanzgeckos, Nektarvögel, Tenreks, Lemuren, darunter Kattas mit den lustigen Ringelschwänzen, die in der Dämmerung von den Bäumen heruntersteigen, sich sammeln, in Einerkolonne zu ihren Schlafstellen in den Felsen wandern, angeführt vom Leitweibchen, die anderen hinterher, zuletzt ein Männchen, das kontrolliert, ob alle da sind.


Das Buch kann im Buchhandel erworben werden, zum Beispiel bei Orell Füssli oder bei Books on Demand.


Collection Montagnola 2018, ISBN 978-3-75285-858-7





«Wolkig, teilweise Sonne»
Von Menschen und anderen Begebenheiten

 

Wolkig, teilweise Sonne

Es geht um Menschen, die beobachten, sich Gedanken machen, über sich und das Leben, ihr Verhalten und das ihrer Mitmenschen, ihre Stellung in der Natur, im Universum, über Glück und Unglück. Menschen, die träumen, sich weiterentwickeln oder auch nicht. Eine Art literarisches Naturtagebuch, in dem auch lebensphilosophische Fragen erörtert werden – der ernsten, aber auch der heiteren Art, wie etwa: «Glauben Bakterien an Gott?»


Das Buch kann im Buchhandel erworben werden, zum Beispiel bei Orell Füssli oder bei Books on Demand.


Collection Montagnola 2016, ISBN 978-3-73922-539-5



 



«Flaches Land»
Geschichten von zuhause und unterwegs

Flaches Land

In den 19 hier versammelten Geschichten geht es um Alltägliches, Gewöhnliches, Beobachtetes, Erlebtes, Erfahrenes, Hinterfragtes – zuhause und unterwegs auf längeren oder kürzeren Reisen.

Nichts von weltbewegender Bedeutung. Nicht auf den ersten Blick. Spaziergänge, Wanderungen durch die Stadt, durch Landschaften, durch den Nebel, auf berühmte und weniger berühmte Berge und Hügel. Eine folgenreiche Autopanne in Island. Unscheinbare Felsformationen in Québec, wo fossile Fische und Pflanzen von alten Zeiten und der Herkunft des Menschen aus dem Wasser erzählen. Eine Höhle voller Hände in Patagonien. Flackernde Lichter am nächtlichen Himmel des hohen Nordens.


Im Zentrum aller Geschichten steht die Welt, in der wir uns bewegen, die wir unterschiedlich wahrnehmen, von der wir nicht alles wissen und in der wir uns leicht verlieren, weil wir so sehr mit uns selbst beschäftigt sind.


Das Buch kann im Buchhandel erworben werden, zum Beispiel bei Orell Füssli oder bei Books on Demand.


Collection Montagnola 2014, ISBN 978-3-73572-554-7





«Strandsteine in der Atacama»
Hannas Aufzeichnungen über den Zustand der Welt

Strandsteine in der Atacama

«Die Atacama ist nicht schön, sie ist sogar sehr wüst, denn es ist eine Wüste. Sie kann aber sehr schön sein, wenn man nicht zu Fuss gehen muss und genügend Wasser bei sich hat, und sie hat einen klingenden Namen.»


Hanna nimmt Anteil am Leben und Treiben in der Welt, liest viel, beobachtet Dinge, Tiere und Menschen, sammelt Eindrücke, versucht zu verstehen, assoziiert, fotografiert, seziert, fügt neu zusammen und entdeckt unerwartete Koinzidenzen, Verwandtschaften, Widersprüche. Hanna hat den Eindruck, dass die Menschen leicht die Relationen aus den Augen verlieren. Sie sammelt Steine, mit Erinnerungen verknüpfte Dinge und schöne Wörter. Sie liebt die Natur, mehr als die Menschen, und sie macht Aufzeichnungen über den Zustand der Welt:


«Wenn ich am Strand nach den schönsten, buntesten, reinsten Steinen suche, gebe ich dem herumstreunenden Leben einen Sinn.»


Das Buch kann im Buchhandel erworben werden, zum Beispiel bei Orell Füssli.


Edition Isele, Eggingen 2013, ISBN 978-3-86142-572-4





«Meine Welt hat in einem Schächtelchen Platz»


Meine Welt hat in einem Schächtelchen Platz

Anna ist 58 Jahre alt und macht zusammen mit ihrem Mann Ferien auf einer Insel des Südens. Sie haben sich auf einer Bergwanderung im Nebel verlaufen. Als die Nacht hereinbricht, suchen sie Schutz in einem baufälligen Wasserhäuschen. Doch reicht das aus, um eine eisige Nacht im Hochgebirge zu überleben? Wie viel Kälte braucht es, damit man erfriert? Zwischen Wachen und Schlafen blickt Anna auf ihr Leben zurück. Was hat sie mit den Jahrzehnten gemacht? Konnte sie ein paar hoffnungsvolle Feuerchen abbrennen, wird sie Spuren hinterlassen? War sie je glücklich, hat sie geliebt, wurde sie geliebt, was ist überhaupt Glück? Gibt es einen Sinn in den Dingen, woran glaubt sie, wie soll es weitergehen?


Das Buch kann im Buchhandel erworben werden, zum Beispiel bei Orell Füssli.


Edition Isele, Eggingen 2012, ISBN 978-3-86142-556-4



«Lesen im Buch der Natur»
Aeugst am Albis und Umgebung
Bilder und Texte


Lesen im Buch der Natur

Das Buch enthält Bilder der Jahreszeiten in Aeugst am Albis und Umgebung und dazu passende Texte. Es kann für CHF 60 zuzüglich Porto bei mir bestellt werden.


Kontakt


Hardcover, 88 Seiten


ISBN 978-3-033-03904-9





Fotobücher




Reiseberichte


Äthiopien 2017
Aethiopien_2017.pdf (350.4KB)
Äthiopien 2017
Aethiopien_2017.pdf (350.4KB)


Madagaskar 2017
Madagaskar_2017.pdf (292.24KB)
Madagaskar 2017
Madagaskar_2017.pdf (292.24KB)




USA 2016
USA_2016.pdf (970.58KB)
USA 2016
USA_2016.pdf (970.58KB)



Patagonien 2016
Patagonien_2016.pdf (776.93KB)
Patagonien 2016
Patagonien_2016.pdf (776.93KB)